©
Milch und Rind

8. Berliner Milchforum 2017

Das Berliner Milchforum am 16. und 17. März 2017 in Berlin

Milchbranche im Wandel

(freundlicherweise produziert von www.stories-unlimited.de)
 
Mit den Reformen der Gemeinsamen Agrarpolitik wurde eine wachsende Marktorientierung für den Agrarsektor angestoßen, die auch den Milchmarkt betraf. Staatlich regulierende Marktinstrumente, wie die Milchquote, wurden zurückgeführt. Anhaltende Preisvolatilitäten verdeutlichen die Herausforderung für Milchwirtschaft und Politik ein erfolgreiches Risikomanagement zu initiieren. Wirtschaftlich erschwerend kommen gesellschaftliche Erwartungen an die Art und Weise der Milcherzeugung und -verarbeitung hinzu.
 
Diese Rahmenbedingungen führten direkt zu dem zentralen Thema des 8. Berliner Milchforums: „Milchbranche im Wandel“. Dahinter standen Fragen, wie „Muss sich die Milchwirtschaft anpassen?“, „Wie grundlegend und in welchem Tempo müsste sie sich verändern?“ und „In welchen Bereichen müsste sie das tun?“. Lieferbeziehungen, Tierwohl, Herkunftskennzeichnung waren nur einige Hot-Spots, die die Milchbranche aktuell beschäftigen.
 
Das 8. Berliner Milchforum bot wieder ausreichend Gelegenheit für Diskussion und Erfahrungsaustausch – im Rahmen einer Podiumsdiskussion, der Abendveranstaltung und einer Vortragsveranstaltung am zweiten Tag. Der traditionelle Treff der Milchbranche wurde auch 2017 wieder auf internationale und mediale Aufmerksamkeit treffen. Die Tagung wurde vom Deutschen Bauernverband und dem Milchindustrie-Verband in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Raiffeisenverband und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgerichtet.


 
Das Berliner Milchforum 2017 wurde unterstützt von
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
jjhhhgg
gffffffffffff