Pressemeldungen  | 25.06.2013

Amazone und Krone spenden je 100.000 Euro

Jetzt 1,4 Mio. Euro auf Spendenkonto der Schorlemer Stiftung

In einer gemeinsamen Aktion haben die Amazonen-Werke und die Maschinenfabrik Bernard Krone jeweils einen Betrag in Höhe von 100.000 Euro zugunsten hochwassergeschädigter Landwirte gespendet. Dazu haben Bernard Krone, Vorsitzender der Krone-Geschäftsführung, sowie der Amazone-Geschäftsführer Christian Dreyer ihre Spenden an den Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, in Berlin übergeben.
 
Damit erhöht sich das Spendenkonto der Schorlemer-Stiftung des DBV auf insgesamt 1,4 Mio. Euro, teilt der DBV mit. Angesichts der bundesweiten Schäden in Höhe von über 430 Millionen Euro durch das Hochwasser hatte der DBV gemeinsam mit dem Deutschen LandFrauenverband und dem Bund der Deutschen Landjugend zu einer Spendenaktion für die Bauernfamilien über die Schorlemer Stiftung aufgerufen. Die Schorlemer Stiftung unterstützt als gemeinnützige Einrichtung alle in Not geratenen Bauernfamilien, betont der DBV.