Pressemeldungen  | 04.10.2013

Bundespräsident Gauck nimmt Erntekrone am Sonntag entgegen

Erntedankfeiern in Stadt und Land

Bundespräsident Joachim Gauck nimmt am kommenden Sonntag, 6. Oktober 2013, in Schloss Bellevue die Erntekrone der deutschen Landwirtschaft entgegen, wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilt. Die Erntekrone, die der Deutsche Bauernverband, der Deutsche LandFrauenverband und der Bund der Deutschen Landjugend gemeinsam übergeben, ist von Landfrauen aus Westfalen gebunden worden. Zuvor wird in der Berliner Gedächtniskirche am Sonntagmorgen ein Gottesdienst zu Erntedank gehalten, der im Zeichen der Erntekrone der deutschen Landwirtschaft steht.
 
Der DBV weist darauf hin, dass an diesem Wochenende auf zahlreichen Bauernhöfen, in vielen Städten und Gemeinden sowie in den Kirchen Erntedankfeste stattfinden. Das traditionelle Fest, mit dem für die eingefahrene Ernte gedankt wird, ist heute mehr und mehr Zeichen für die Verbundenheit von Stadt und Land. Erntedank stehe auch für das hohe Interesse der Menschen an der Herkunft ihrer Nahrungsmittel und für den Respekt für die Arbeit der Landwirte, so der DBV. Neben den Erntedankgottesdiensten der Kirchen finden Erntedankmärkte und Besuche auf Bauernhöfen regen Zulauf. Vor allem in den neuen Bundesländern finden Kreis- und Landeserntedankfeste statt, an denen sich Kirchen, Vereine und die Politik beteiligen. In Süd- und Norddeutschland ziehen in vielen Regionen zudem bunte, unterhaltsame Erntedankumzüge durch Städte und Gemeinden.