dbk-Monatsmagazin

dbk 05/12

Thema des Monats: 
"Produktionszweig" Öffentlichkeitsarbeit
weitere Themen:
Unterkühlter Start ins Frühjahr 2012
Das Image der deutschen Bauern
Relaunch des DBV-Internet
Neues Konjunkturbarometer
 
 
Seit Mitte der 70er Jahre beauftragt die i.m.a information.medien.agrar regelmäßig das
EMNID-Institut mit einer repräsentativen Meinungsumfrage zum Image der Landwirtschaft.
Ziel der Studie ist es, den Status quo des Bildes der Bäuerinnen und Bauern in der
Öffentlichkeit regelmäßig zu erfassen, um Orientierung für die Imagearbeit für die Landwirtschaft
zu geben. TNS Emnid-Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner hat die wichtigsten
Ergebnisse der im März 2012 durchgeführten Meinungsumfrage für die Deutsche Bauern
Korrespondenz zusammengefasst.
 
 
Ausgewählte Artikel zum Download:
Von ausgewählten Artikeln der dbk-Mai-Ausgabe erhalten Sie hier eine Leseprobe:
 
 
Das Image der deutschen Landwirtschaft
Seit Mitte der 70er Jahre beauftragt die i.m.a information.medien.agrar regelmäßig das
EMNID-Institut mit einer repräsentativen Meinungsumfrage zum Image der Landwirtschaft.
Ziel der Studie ist es, den Status quo des Bildes der Bäuerinnen und Bauern in der
Öffentlichkeit regelmäßig zu erfassen, um Orientierung für die Imagearbeit für die Landwirtschaft
zu geben. TNS Emnid-Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner hat die wichtigsten
Ergebnisse der im März 2012 durchgeführten Meinungsumfrage für die Deutsche Bauern
Korrespondenz zusammengefasst.
 
 
„Öffentlichkeitsarbeit und politische Lobbyarbeit sind untrennbar“
Tue Gutes und rede darüber. Dieser alte Lehrsatz aller Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter
gilt auch heute noch, nur ist heute erfolgreiche und gute Kommunikation fast schon zu einem
„Lebenselixier“ und zu einer vielschichtigen Aufgabenstellung geworden. Mehr denn
je ist Öffentlichkeitsarbeit unverzichtbar. Die Deutsche Bauern Korrespondenz sprach mit
Joachim Rukwied, Vorsitzender des DBV-Fachausschusses Öffentlichkeitsarbeit und Präsident
des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg, über die Öffentlichkeitsarbeit
des Bauernverbandes.
 
 
Der Landwirtschaft ein Gesicht geben
Öffentlichkeitsarbeit soll die Leistungen der Landwirte für die Gesellschaft verdeutlichen
und für gutes Image sorgen. Dies sind die gemeinsamen Ziele der Landwirte, des Deutschen
Bauernverbandes und seiner Landesbauernverbände sowie zahlreicher weiterer
Organisationen, die mit den unterschiedlichsten Maßnahmen umgesetzt werden können.
Fest steht bei allen Maßnahmen, dass persönliche Kontakte zwischen Landwirten und Verbrauchern
besonders nachhaltige und positive Eindrücke in der Bevölkerung hinterlassen.
Die Rubrik Nachgefragt der Deutschen Bauern Korrespondenz dokumentiert verschiedene
Praxisbeispiele der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft.
 
 
 
 
Interessenten können die dbk direkt beim Deutschen Bauernverband bestellen:
Die Zeitschrift erscheint monatlich und kann gegen eine Jahresgebühr von 35,10 Euro inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer abonniert werden über a.koehler@bauernverband.net oder per Fax. 030-31904-431