Pressemeldungen  | 21.01.2016

DBV-Präsidium verabschiedete Erklärung zum Agrarexport

Das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) hat auf seiner jüngsten Sitzung anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin die Bedeutung des Agrarexportes für die heimische Landwirtschaft betont. In einer Erklärung wird aufgezeigt, dass der deutsche Markt mit einem Absatzanteil von etwa 75 Prozent nach wie vor das Kerngeschäft der heimischen Landwirtschaft ist. Rund 20 Prozent werden in die EU exportiert, 5 Prozent in Drittländer, also in Länder außerhalb der EU. Dennoch ist der Export von Agrarprodukten zu einem wirtschaftlichen Eckpfeiler geworden, der Absatzmärkte schafft und Schwankungen im heimischen Markt ausgleicht. Dieser Agrarhandel sichert für die deutsche Landwirtschaft auch Wertschöpfung und Arbeitsplätze im ländlichen Raum. Der Bauernverband fordert deshalb den Export stärker offensiver zu fördern.
 
Die ausführliche Erklärung hier >>