Pressemeldungen  | 27.03.2017

Der Frühling beginnt kulinarisch

Warme Frühlingstemperaturen lassen Spargel sprießen

Der Start der Spargelsaison 2017 steht bevor. Angesichts der wärmenden Frühlingssonne wächst das zarte Gemüse. Die ersten Spargelstangen wurden in milden Lagen bereits gestochen. Allerdings ist derzeit die Erntemenge noch sehr begrenzt, wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilte. Durch die steigenden Temperaturen ist mit größeren Mengen heimischen Spargels ab Mitte April auf dem Markt zu rechnen – abhängig aber von der Witterung der kommenden Tage.

 

Im letzten Jahr betrug die Spargelernte rund 120.000 Tonnen. Die deutsche Ernte reicht für einen Verzehr von knapp 1,5 Kilogramm Spargel je Bundesbürger. Bei entsprechendem Witterungsverlauf erwarten die Spargelbauern eine ähnliche Erntemenge wie im Vorjahr. Allen Prognosen zum Trotz, Temperatur und Sonnenschein bestimmen das Wachstum des Spargels wie bei keinem anderen Gemüse und damit das Mengenaufkommen am einzelnen Tag wie auch die Erntemenge insgesamt. Da das Angebot den Preis bestimmt, ist derzeit noch keine Preisprognose möglich, doch ist zu Saisonbeginn nicht mit niedrigeren Preisen als im Vorjahr zu rechnen. Bis zum 24. Juni, dem Johannistag, heißt es dann für jeden Genießer: „Spargelzeit in Deutschland“ und damit Genuss pur in vielen Variationen.

 

In Deutschland wird Spargel auf rund 22.000 Hektar angebaut. Wichtigste Anbauregionen sind Niedersachsen mit 4.929 Hektar, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 3.724 Hektar Spargelanbau, Brandenburg (3,345 Hektar), Bayern (3,088 Hektar) und Baden-Württemberg (2.307 Hektar). Die kleinste Anbauregion ist im Saarland mit 47 Hektar. Auch in Hessen (1.877 Hektar), Rheinland-Pfalz (1.180 Hektar), Sachsen-Anhalt (607 Hektar), Schleswig-Holstein (400 Hektar), Thüringen (315 Hektar), Mecklenburg-Vorpommern (219 Hektar) und Sachsen (237 Hektar) wird Spargel angebaut. Vielerorts haben sich aufgrund der speziellen Boden- und Klimaverhältnisse besondere Qualitätsmarken etabliert, die von Spargelgourmets sehr geschätzt werden.