Pressemeldungen  | 25.02.2016

Die besten Unternehmer und Geschäftsideen werden gesucht

Jetzt beim CeresAward 2016 bewerben

Die heimische Landwirtschaft gilt als einer der innovativsten Branchen der deutschen Wirtschaft. Dies ist der Verdienst der fortschrittlichen Bauernfamilien, die in die Weiterentwicklung ihrer Betriebe und ihrer Produktionszweige stetig investieren. Solche erfolgreichen Landwirtinnen und Landwirte, die mit Selbstbewusstsein und Zuversicht, mit Fachwissen und Zielstrebigkeit sowie mit Verantwortung für Mensch, Natur oder Tier ihre Betriebe führen oder sich in der Öffentlichkeit engagieren, werden im Wettbewerb CeresAward des Fachmagazin dlz ausgezeichnet.

 

Wer als landwirtschaftlicher Unternehmer oder Unternehmerin aus Deutschland oder den deutschsprachigen Nachbarländern Ideen und Konzepte zur Entwicklung des landwirtschaftlichen Betriebes oder neuer Geschäftsfelder umsetzt, sollte an diesem Wettbewerb teilnehmen und sich bewerben. Die Ausschreibung für den CeresAward 2016 läuft bis zum 15. April 2016. Die Preisverleihung mit allen Finalisten findet am 18. Oktober 2016 im Rahmen einer festlichen Gala in Berlin statt. Der Wettbewerb, der nach der griechischen Göttin des Ackerbaus, der Fruchtbarkeit, des Wachsens und Gedeihens benannt wurde, wird zum 3. Mal seit 2014 vom dlz-Agrarmagazin und dem Deutschen Landwirtschaftsverlag veranstaltet.

 

Der Wettbewerb ist in mehrere Kategorien unterteilt, die die Vielfalt der heutigen Landwirtschaft widerspiegeln. Zahlreiche Fachorganisationen und Unternehmen unterstützen den CeresAward, der unter der Schirmherrschaft von Joachim Rukwied, dem Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes (DBV), steht. Die Sieger der einzelnen Kategorien erhalten jeweils 1.000 Euro, der Landwirt/Landwirtin des Jahres als Gesamtsieger 10.000 Euro für ein Projekt, welches das Ansehen der Landwirtschaft fördert. Außerdem stiftet Hauptsponsor Deutz Fahr 50 Einsatzstunden mit einem Schlepper aus dem aktuellen Programm des Herstellers.

 

Weitere Informationen zum Wettbewerb, den VorjahresFinalisten und zu den Teilnahmebedingungen unter: www.ceresaward.de.