Beschlüsse und Positionen

Fröste schädigten 660.000 Hektar Wintersaaten

Das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) hat in einer Erklärung auf die angespannte Lage der Ackerbauern hingewiesen. Nach der Erhebung des DBV sind in Deutschland etwa 660.000 Hektar durch Fröste geschädigt. Auf die betroffenen Bauern kommen erhebliche Mehrkosten durch Neuaussaaten zu. Der DBV appelliert an Behörden und Züchter, pragmatische Lösungen bei der Verwendung von Nachsaaten zu unterstützen.
 

Downloads
Die volle Erklärung im Wortlaut  >>>