Pressemeldungen  | 29.01.2014

„Bäuerliche Landwirtschaft ist Rückgrat der weltweiten Nahrungsmittelversorgung“

UN-Botschafter Gerd Sonnleitner zum „International Year of Family Farming”

„Die bäuerliche Landwirtschaft bildet das Rückgrat der weltweiten Nahrungsmittelversorgung.“ Diese Aussage traf der Ehrenpräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und zugleich Botschafter der Vereinten Nationen zum Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe (International Year of Family Farming), Gerd Sonnleitner, in einer Video-Botschaft. Das Video wurde anlässlich der Mitgliederversammlung des Weltbauernverbandes, die in Argentinien stattfinden wird, aufgezeichnet. „Weltweit werden 90 Prozent aller landwirtschaftlichen Betriebe von Familien bewirtschaftet, die hochwertige Nahrungsmittel und nachwachsende Rohstoffe erzeugen. Die ökonomische Verantwortung und das Risiko liegen dabei allein in den Händen der Bäuerinnen und Bauern und ihrer Familien“, stellte Sonnleitner in dem Grußwort heraus.
 
Um die Bäuerinnen und Bauern sowie ihre Familien zu bestärken, brauchen sie „die politische und ökonomische Unterstützung der gesamten Gesellschaft, damit sich eine moderne und produktive Landwirtschaft entwickeln kann“, erklärte Sonnleitner. Unter diesen Bedingungen hätte die bäuerliche Landwirtschaft das Potenzial, die wachsende Weltbevölkerung auch zukünftig ausreichend zu ernähren. Die Bauern bräuchten dazu den Rückhalt in der Politik und stabile Rahmenbedingungen. „So kann die bäuerliche Landwirtschaft Nutzen und Leistung in all ihren Formen erbringen.“ Daher setze er sich dafür ein, dass die Betriebe weltweit die Unterstützung der gesamten Gesellschaft erhalten sollten. Mit den Worten: „Dafür bitte ich um Unterstützung für die Zukunft der Bauernfamilien und ein gedeihliches Leben aller Menschen“, endet das Grußwort Sonnleitners.
 
Die vielfältigen Veranstaltungen anlässlich des „Tag des offenen Hofes 2014“ in Deutschland werden ganz im Zeichen der bäuerlichen Familienbetriebe stehen, teilte der Bauernverband mit. Alle Informationen zum „Tag des offenen Hofes“ stehen unter www.offener-hof.de im Internet.