Beschlüsse und Positionen

DBV fordert praktikable Regelung bei der Einfuhr von Futtermitteln

Der Deutsche Bauernverband (DBV) ist in höchstem Maße besorgt über die untragbaren Regelungen bei der Einfuhr von Futtermitteln in die EU. „Die Versorgung mit Eiweißfuttermitteln und damit letztlich die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten deutschen Veredlung sind in Gefahr, wenn an der Null-Toleranz für in der EU noch nicht zugelassener GVO-Sorten festgehalten wird", erklärte das DBV-Präsidium im Rahmen seiner Sitzung am 15. April 2008 in Berlin.
Lesen Sie hier die Erklärung des DBV.