Schwein und Geflügel

Programm der Initiative Tierwohl 2018 bis 2020

Die Initiative Tierwohl stellt ihr neues Programm für den Zeitraum 2018 bis 2020 vor. Ziel der Initiative Tierwohl ist es, eine Verbesserung des Tierwohls zu erreichen. Da es sich hierbei um eine komplexe, gesamtgesellschaftliche Aufgabe handelt, kann die Initiative Tierwohl nur gelingen, wenn alle Partner in der Wertschöpfungskette – Landwirtschaft, Fleischwirtschaft, der Lebensmitteleinzelhandel und letztlich auch der Verbraucher – gemeinsam konkrete Veränderungen in Gang setzen. Die Initiative Tierwohl startete 2015 und versteht sich als Motor dieses Prozesses.
 
Finanziert wird die Initiative Tierwohl vom teilnehmenden Lebensmitteleinzelhandel, der im laufenden Zeitraum von 2015 - 2017 pro verkauftem Kilogramm Schweine- und Geflügelfleisch sowie -wurst 4 Cent an die Initiative abführt. Mit diesem Geld werden Tierhalter für die Umsetzung von Tierwohlmaßnahmen honoriert. Für den Zeitraum 2018 - 2020 hat der teilnehmende Lebensmitteleinzelhandel den abzuführenden Betrag um mehr als 50% auf 6,25 Cent je kg erhöht. Das Gesamtvolumen der zur Verfügung stehenden Finanzmittel erhöht sich damit von ca. 85 Millionen Euro auf ca. 132 Millionen Euro pro Jahr. Damit können noch mehr Tierhalter an der Initiative Tierwohl teilnehmen.
 
Hier finden Sie die Pressemitteilung der Initiative Tierwohl zum neuen Programm.
 
Im Downloadbereich der Initiative Tierwohl Website finden Sie viele Informationen rund um das neue Programm. Den Link finden Sie hier.
 
 
Derzeit wird die Initiative Tierwohl von folgenden Unternehmen finanziert: