Pressemeldungen  | 15.01.2014

Lebensmittel haben ihren Wert!

Veranstaltung des DBV und des ZDH auf dem ErlebnisBauernhof am 24. Januar 2014

Lebensmittel aus Deutschland genießen sowohl im Inland als auch im Ausland eine hohe Wertschätzung. Neben der hohen Qualität haben Lebensmittel aus Deutschland den Ruf, ihren Preis wert zu sein. Allerdings sind die Zeiten vorbei, in denen Lebensmittel noch Inflationsbremse Nummer 1 waren. Das Interesse der Verbraucher gilt darüber hinaus immer mehr der Herkunft von Lebensmitteln, ihrer Erzeugung und Verarbeitung sowie ihren Produktionsverfahren und -bedingungen. Der Gesetzgeber greift aus Sicht der Lebensmittelunternehmer zunehmend regulatorisch in die Erzeugung und Produktion ein.
 
Die aktuellen Entwicklungen und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für Landwirtschaft und Lebensmittelhandwerk werden hochrangige Vertreter der Branche auf der Internationalen Grünen Woche 2014 diskutieren. Auf der Bühne des ErlebnisBauernhofes werden am 24. Januar 2014, von 12.00 bis 12.45 Uhr, unter der Moderation des Geschäftsführers des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Karl-Sebastian Schulte, auch die Chancen regionaler Vermarktung und regionaler Wertschöpfung beleuchtet. Von Seiten des Deutschen Bauernverbandes (DBV) nehmen an der Podiumsdiskussion DBV-Vizepräsident Udo Folgart und DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken teil. Seitens des ZDH werden Gerhard Schenk, Präsident des Deutschen Konditorenbundes und Beauftragter des Präsidiums des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks für ländliche Räume, sowie Heinz-Werner Süss, Präsident des Deutschen Fleischer-Verbandes, dabei sein.