Pressemeldungen  | 08.09.2016

Leo Blum erhält Bundesverdienstkreuz

Langjähriger Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau geehrt

Der langjährige Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau, Leo Blum, wurde am 2. September 2016 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt, wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilt. Der stellvertretende Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Volker Wissing, verlieh die Auszeichnung als Anerkennung und Würdigung der besonderen Verdienste von Leo Blum auf Landes- und Bundesebene. DBV-Präsident Joachim Rukwied beglückwünschte Blum im Namen des gesamten DBV-Präsidiums in einem Gratulationsschreiben. Rukwied würdigte Blums fast 50-jähriges vielfältiges ehrenamtliches Engagement in der Agrarwirtschaft sowie in berufsständischen Vereinigungen und Einrichtungen der Landwirtschaft. Der Bauernpräsident hob hervor, dass sich Blum als Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau 15 Jahre lang intensiv und innovativ in die Arbeit des DBV eingebracht und mit dazu beigetragen habe, den Verband weiterzuentwickeln.

 

Leo Blum war von 2000 bis 2015 Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau und bekleidete im Laufe seines Berufslebens vielfältige Ämter und Ehrenämter in der Agrarwirtschaft. In der Agrarsozialpolitik ist er bis heute als alternierender Vorstandsvorsitzender der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau aktiv und gestaltet deren Weiterentwicklung. 2015 verlieh der DBV dem Träger des Bundesverdienstkreuzes die Andreas Hermes Medaille in Gold.