Die Deutsche Bauern Korrespondenz erscheint jeden Monat.

14.12.2010

dbk 12/10

„Eigentum hat in unserer Land- und Forstwirtschaft eine überragende Bedeutung. Eigentum an Grund und Boden ist eine wirtschaftliche Triebfeder. Äußerst groß ist die Sensibilität der Bauern bei Eingriffen in die Eigentumsrechte.“ Das schreibt der Stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Adalbert Kienle, in der Dezemberausgabe der Deutschen Bauern Korrespondenz im Thema des Monats „Eigentum – schützen und nutzen“. In der täglichen Verbandsarbeit ganz weit oben stünden daher die Vertretung der eigentumsrechtlichen Belange der Mitglieder des DBV gegenüber Regierung, Parlament, Behörden und Öffentlichkeit.

[ mehr erfahren ]

10.11.2010

dbk 11/10

„Tiere darf man töten und essen.“ Das sagte Dr. Clemens Dirscherl, Geschäftsführer des Evangelischen Bauernwerks und leitender Agrarreferent der württembergischen Landeskirche im Aktuellen Interview mit der Deutschen Bauern Korrespondenz, dem Monatsmagazin des Deutschen Bauernverbandes (DBV), die in der aktuellen Novemberausgabe den Schwerpunkt „Tierhaltung und Tierschutz – im Fokus“ thematisiert.

[ mehr erfahren ]

11.10.2010

dbk 10/10

„Am 17. November 2010 wird Agrarkommissar Ciolos seine „Mitteilung“ vorlegen. Damit geht es ans Eingemachte, wird die eigentliche Auseinandersetzung in Politik und Öffentlichkeit eröffnet.“ Das betonte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, im „Klartext“ der Oktoberausgabe der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk), die sich im Schwerpunkt mit der Zukunft der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2013 befasst. Sonnleitner weiter: „Deshalb begrüße ich es, dass in dieser vorliegenden dbk noch einmal umfassend die Ausgangspositionen und Interessenlagen diskutiert werden – und zwar nicht nur aus Sicht der Politik

[ mehr erfahren ]


Allgemeine Geschäftsbedingungen >>
 
Datenschutzerklärung >>
 
 
Die dbk gibt es übrigens auch fürs Smartphone.