Die Deutsche Bauern Korrespondenz erscheint jeden Monat.

Temp
07.04.2011

dbk 04/11

Bei der Reform der Grundsteuer „müssen wir aufpassen, dass es zu keinen Verschiebungen zulasten der Land- und Forstwirtschaft kommt. Deshalb lehne ich eine Bewertung nach Substanzwerten ab, wie es vor allem norddeutsche Bundesländer vorgeschlagen haben.“ Das sagte MdB Norbert Schindler, Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, im Interview der Aprilausgabe der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk), die sich im Thema des Monats mit „Steuern und Finanzen“ auseinandersetzt. „Das süddeutsche Äquivalenzmodell passt da schon besser zur Landwirtschaft.

[ mehr erfahren ]

25.03.2011

dbk 03/11

„Das Problem ist seit Jahren bekannt – es ist Zeit zu handeln. Das allgemein anerkannte Ziel der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie, den Flächenverbrauch auf täglich 30 Hektar zu reduzieren, ist in weiter Ferne. Eine Entkopplung des Flächenverbrauchs vom Wirtschaftswachstum ist bisher nicht in Sicht. Vor Ort bleibt die Reduzierung des Flächenverbrauchs ein Lippenbekenntnis, wenn ein Investor die Schaffung von Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen für die Region in Aussicht stellt.“ Das kritisierte der Umweltbeauftragte des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes, Friedhelm Decker,

[ mehr erfahren ]

10.02.2011

dbk 02/11

„An Nachrichten aus unserer Branche hat es in den ersten Wochen wahrlich nicht gemangelt – leider waren es grottenschlechte! Ausgelöst durch den Dioxinskandal, durch gesetzwidriges kriminelles Verhalten eines Einzelunternehmens. Unser Image wurde ramponiert, unsere Erzeugerpreise in den Abgrund gerissen.“ So lautet das Fazit des Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, in seinem Klartext zum jüngsten Dioxinskandal in der Februarausgabe der dbk.

[ mehr erfahren ]


Allgemeine Geschäftsbedingungen >>
 
Datenschutzerklärung >>
 
 
Die dbk gibt es übrigens auch fürs Smartphone.