©
Schwein und Geflügel

Veredlungstag 2017

Verlässliche Strategien für die deutsche Schweinehaltung
 

Der Veredlungstag 2017 des Deutschen Bauernverbandes (DBV) mit dem Thema Nutztierhaltungsstrategie zwischen Tierwohl, Umwelt und Wettbewerb“ fand am 20. September 2017 in der Halle Gartlage in Osnabrück statt. Perspektiven und Entwicklungen des Schweinemarktes und der politischen Rahmenbedingungen diskutierten Praktiker mit Vertretern der Politik.

 

Die Weiterentwicklung der Tierhaltung als ein zentraler Teil der DBV-Strategie „Veränderung gestalten“ stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Der Bauernverband führt darin praktikable Optionen für eine schrittweise Weiterentwicklung der Nutztierhaltung auf. Das Forum stellte die nationale Nutztierhaltungsstrategie der Bundesregierung zur Debatte.  

Nachmittags wurden die mannigfaltigen Herausforderungen aus der Düngeverordnung und kommenden Stoffstrombilanz vorgestellt. Wie zukünftig die beste Lösung der Ferkelkastration aussehen könnte, fand neben dem Blick auf die Märkte großes Interesse.  
 


DBV-Präsident Joachim Rukwied eröffnet den Veredlungstag 2017 in Osnabrück.
Quelle: DBV