Pressemeldungen  | 15.03.2017

Perspektiven für die deutsche Landwirtschaft

Agrarfinanztagung von DBV und Rentenbank am 10. Mai 2017 in Berlin

Die Perspektiven der deutschen Landwirtschaft stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Agrarfinanztagung, die gemeinsam vom Deutschen Bauernverband (DBV) und von der Landwirtschaftlichen Rentenbank am 10. Mai in Berlin ausgerichtet wird. Die wirtschaftliche Stimmungslage der deutschen Landwirte hat sich laut Konjunkturbarometer Agrar wieder etwas aufgehellt. Erste Auswirkungen auf die Investitionsbereitschaft der landwirtschaftlichen Betriebe sind erkennbar.

 

Die Stimmungslage wird wesentlich geprägt von den Preisentwicklungen auf den Agrar- und Betriebsmittelmärkten. Die globalen Agrarmärkte und ihr Einfluss auf die heimische Landwirtschaft werden daher ein Schwerpunkt der Tagung sein. Auch die Entwicklungen auf den Kapitalmärkten und ihre Auswirkungen auf die deutsche Agrarwirtschaft sollen beleuchtet werden.

 

Die EU-Agrarpolitik, die ebenfalls die Perspektiven für die Landwirtschaft bestimmt, wird ein weiteres wichtiges Tagungsthema sein. Hier steht die Frage im Vordergrund, wie sich die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach dem Brexit und für den Förderzeitraum nach 2020 weiterentwickeln könnte. Außerdem werden nationale gesetzliche Rahmenbedingungen auf ihre betriebswirtschaftlichen Auswirkungen hin analysiert. Im Vordergrund stehen dabei die neue Düngeverordnung, Bauvorschriften sowie die zunehmenden Anforderungen an die Tierhaltung. Schließlich geht die diesjährige Agrarfinanztagung auf die Chancen der Digitalisierung der Landwirtschaft ein.

 

Hochrangige Referenten und Diskussionspartner haben ihre Teilnahme zugesagt. Die Agrarfinanztagung bietet auch in diesem Jahr eine interessante Plattform für den Austausch zwischen Agrarwirtschaft und ihren Bankenpartnern.

 

Programm und Anmelde-Link finden Sie HIER.