Pressemeldungen  | 06.02.2014

Rückstände bei Obst und Gemüse: 99 Prozent der Proben unterhalb der Höchstgehalte

Beanstandungsquote erneut gesunken

98,9 Prozent aller untersuchten Proben von Obst und Gemüse auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln lagen unterhalb der gesetzlich festgelegten Höchstgehalte. Das zeigen die gemeinsamen Auswertungen der Monitoringprogramme von Deutscher Fruchthandelsverband (DFHV) und der QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH (QS). Die Ergebnisse sind im monitoringreport 2014 zusammengefasst, der jetzt auf der Fruit Logistica präsentiert wird.
 
Für den monitoringreport haben DFHV und QS die Analysen von über 16.400 Proben aus 65 Ländern ausgewertet. Mit 1,1 Prozent liegt die Quote der Beanstandungen nochmals um 0,2 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahr. In 40 Prozent der Proben konnten keinerlei Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen werden. Diese Ergebnisse bestätigen den positiven Trend der vergangenen Jahre. Die konsequente Qualitätssicherung, eine gute fachliche Praxis und das lückenlose Ineinandergreifen der Rückstandskontrollen zeigt Wirkung. Birnen, Mangos, Zucchini und Zwiebeln stehen im Mittelpunkt der Detailuntersuchungen, die in der fünften Ausgabe des monitoringreports vorgestellt werden. Gerade auch hier bestätigen die Analysen die hohe Qualität und Sicherheit der Produkte.
Probleme mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln können allerdings niemals ausgeschlossen werden. Dies stellt Wirtschaft und Behörden gleichermaßen vor Herausforderungen. Im monitoringreport schildern Vertreter aus Behörden und Wirtschaft, wie sie sich den Aufgaben stellen und wo noch Verbesserungspotentiale gesehen werden. Die Beispiele QAV (Quaternäre Ammoniumverbindungen auf Lebensmitteln) und Perchlorat hätten gezeigt, dass der eingeschlagene Weg der Zusammenarbeit in die richtige Richtung weist.
 
Der monitoringreport 2014 kann auf der QS-Homepage (www.q-s.de) im Mediencenter sowie auf der Homepage des DFHV (www.dfhv.de) heruntergeladen werden.
Die QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH ist Systemgeber und Träger der QS-Qualitätssicherung bei Obst, Gemüse und Kartoffeln. Die von QS definierten Standards legen für alle Stufen der Wertschöpfungskette – vom Erzeuger bis zum Lebensmitteleinzelhandel – strenge, nachprüfbare Produktionskriterien fest. Die stufenübergreifende Überwachung dieser Kriterien sowie die Rückverfolgbarkeit der Erzeugnisse und der daraus hergestellten Lebensmittel kennzeichnen das System. Fast 29.000 Unternehmen aus dem Bereich Frisches Obst, Gemüse, Kartoffeln haben sich bislang für die Teilnahme am QS-Prüfsystem für Lebensmittel entschieden.
Der Deutsche Fruchthandelsverband vertritt als nationale Spitzenorganisation der Branche die Interessen von Unternehmen aus allen Handelsbereichen des Obst- und Gemüsesektors. Der Verband repräsentiert die Unternehmen der Direktvermarktung, des Import und Exports, sowie des Groß- und Einzelhandels. Der weitaus überwiegende Teil aller Umsätze bei frischem Obst und Gemüse in Deutschland entfällt auf die DFHV-Mitgliedsunternehmen.