Pressemeldungen  | 02.06.2017

DBV: Steuerermäßigung für Agrardiesel auch in Zukunft gesichert

Bundestag beschließt neues Energie- und Stromsteueränderungsgesetz

Der Deutsche Bauernverband (DBV) begrüßte den gestrigen Beschluss des Bundestages (1.6.2017) zur Verlängerung der ermäßigten Agrardieselbesteuerung.
 
Die vom Bauernverband aus Wettbewerbsgründen geforderte Senkung des Steuersatzes für Agrardiesel auf ein europäisches Durchschnittsniveau sei zwar nicht erfolgt. Doch bestehe mit der gesetzlichen Festlegung der Steuersätze für Agrardiesel im geänderten Energiesteuergesetz jetzt zumindest für einige Jahre Rechtssicherheit bei der Agrardieselbesteuerung in den landwirtschaftlichen Betrieben, erklärte der DBV.
 
Damit setze die Große Koalition auf Kontinuität und Verlässlichkeit, die die bäuerlichen Betriebe für erfolgreiches Wirtschaften benötigten. Der Verzicht auf die ursprünglich geplante Streichung der Steuerfreiheit von Bioagrardiesel ist zudem ein wichtiges Signal für die Branche der Landtechnik, betonte der DBV.