Pressemeldungen  | 31.10.2013

Verbände diskutieren neue Chance für Biokraftstoffe in der Landwirtschaft

Fachtagung am 29. November 2013 in Berlin

Der Deutsche Bauernverband (DBV), die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) und der Bundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik setzen sich für ein Marktanreizprogramm zur Verwendung von Biokraftstoffen in der Land- und Forstwirtschaft ein. Gemeinsam mit dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und dem Bundesverband der Maschinenringe (MR) laden die Verbände am 29. November 2013 zu einer Fachtagung mit dem Titel „Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft” nach Berlin ein, um die Möglichkeiten der weiteren Marktentwicklung und Einsatzmöglichkeiten zu vertiefen.
 
Nach Einschätzung des Deutschen Bauernverbandes und der UFOP mache der seit Monaten anhaltende deutliche Preisunterschied zwischen Dieselkraftstoff und Rapsölkraftstoff bzw. Biodiesel die Verwendung von Biokraftstoffen in der Land- und Forstwirtschaft auch unter Berücksichtigung der Steuerrückvergütung für Agrardiesel wirtschaftlich wieder attraktiv.
 
Die Verwendung von Biodiesel bzw. Rapsölkraftstoff zur Schaffung regionaler Stoffkreisläufe stoße in der Politik und der Öffentlichkeit auf eine hohe Akzeptanz, erklären DBV und UFOP. Mit der Erteilung von Freigaben durch die Motorenhersteller für die Verwendung von Biodiesel und Rapsölkraftstoff würden die Voraussetzungen geschaffen, diese Kraftstoffe auch in modernsten Landmaschinen verwenden zu können. Nach der Befragung des Konjunkturbarometers Agrar im Juni 2013 hätten mehr als 30 Prozent der Landwirte Interesse, Biodiesel oder Rapsölkraftstoff einzusetzen.
 
Das Tagungsprogramm mit Anmeldeunterlagen steht Interessieren unter www.ufop.de/fachtagung zum Download zur Verfügung