Pressemeldungen  | 30.10.2017

DBV-Milchbauernpräsident Schmal traf EU-Agrarkommissar Hogan

Weltmilchgipfel in Belfast

Zu einem Gespräch mit EU-Agrarkommissar Phil Hogan trafen sich Vertreter der deutschen Milchwirtschaft, darunter DBV-Milchbauernpräsident Karsten Schmal, im Rahmen des Weltmilchgipfels im nordirischen Belfast (30. Oktober 2017). Eingehend wurden unter anderem die Marktentwicklungen bei Milch und Milchprodukten und die Veränderungen in der Gemeinsamen Marktorganisation erörtert (Omnibus-Verordnung).

 

Schmal führte die Delegation des Verbandes der Deutschen Milchwirtschaft an. Er unterstrich, dass die überwundene Marktkrise bei Milch aufgezeigt habe, welche Instrumente in einer Marktkrise effektiv wirken würden, um ein Mindesteinkommen für die Milchbauern zu sichern. Direktzahlungen, Öffentliche Intervention und Private Lagerhaltung müssten als Leitplanken erhalten bleiben. Schmal regte zudem an, die in der Preiskrise aufgebauten Interventionsbestände möglichst zeitnah abzubauen, unter anderem auch durch die Freigabe für die Bedürftigenhilfe.
 
EU-Agrarkommissar Phil Hogan (links) mit DBV-Milchbauernpräsident Karsten Schmal (Quelle: DBV)
Foto zum Download >>


EU-Agrarkommissar Phil Hogan (3. v. links) mit Karsten Schmal (4. v. links) und Vertretern des Verbandes der Deutschen Milchwirtschaft (Quelle: DBV)
Foto zum Download >>