Pressemeldungen  | 20.06.2019

Jungbauern gehen nach Afrika

Schorlemer Stiftung sendet Praktikanten erstmals nach Uganda

Die Schorlemer Stiftung vermittelt zum ersten Mal Praktikantinnen und Praktikanten auch nach Afrika. Ein Austauschprogramm mit Uganda bietet zehn jungen Berufstätigen und Studierenden aus den Bereichen Landwirtschaft und Gartenbau die Möglichkeit, berufliche Erfahrungen auf dem schwarzen Kontinent zu sammeln. Diese Bildungspower entsteht, wenn die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbands (DBV) und die Andreas Hermes Akademie (AHA) ein gemeinsames Projekt entwickeln, wie der Praktikantenaustausch Uganda 2019.

 

Kernanliegen dieses Austausches ist, junge Nachwuchskräfte auf internationaler Ebene zu fördern und zu vernetzen, um einen kontinuierlichen Wissenstransfer zu garantieren. Er soll neue berufliche Möglichkeiten eröffnen und die sozialen Kompetenzen stärken. Neben allem fachlichen Wissen ist es letztendlich wichtig, dass aus unserem Nachwuchs erfrischende und motivierte Persönlichkeiten hervorkommen, die kulturell offen, anpassungsfähig und selbstbewusst sind. „Mit diesen Aktivitäten leistet der landwirtschaftliche Berufstand eine echte und praxisnahe Entwicklungsarbeit“, unterstreicht der stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Gerald Dohme, den bevorstehenden Projektstart.

 

Die Teilnehmer erleben in drei Monaten Praktikumszeit die ugandische Lebensweise und können sehen, wie Landwirtschaft in einem gemäßigt-tropischen Land ausgeübt wird. Im Gegenzug kommen zehn Ugander auf landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland. Hier lernen sie nicht nur moderne Technik kennen, sondern auch wie Landwirte wirtschaften und leben. Die Teilnehmer beider Seiten sollten im Alter von 20 bis 35 Jahren sein, müssen praktische Erfahrung vorweisen und gut Englisch sprechen.

 

Gefördert wird das Afrika-Programm vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) im Rahmen der Sonderinitiative „EINEWELT ohne Hunger“.

 

Die Schorlemer Stiftung entsendet Praktikanten auch noch in weitere 11 Länder weltweit.

 

Mehr Informationen zum Programm und Anfrage an

Schorlemer Stiftung des DBV

Lisa Sbitnew

E-Mail: l.sbitnew@bauernverband.net

Telefon: 030-31904311