©
Natur und Umwelt

Klimaschutz

Die Klimaziele der Bundesregierung sehen eine Reduzierung der Treibhausgas- (THG) Emissionen Deutschlands um 80 - 95 % bis 2050 gegenüber 1990 vor. Um diese Ziele zu erreichen, hat die Bundesregierung unter Federführung des Umweltministeriums einen Klimaschutzplan 2050 erarbeitet und im November 2016 von der Bundesregierung verabschiedet. Der DBV hat im Januar 2018 seine Klimastrategie 2.0 mit ambitionierten Klimazielen für 2030 und 20 konkreten Maßnahmen für den Klimaschutz veröffentlicht.

 

Auf EU-Ebene wurden im Frühjahr 2018 zwei Verordnungen zu Landwirtschaft, Landnutzung und Klimaschutz verabschiedet. In diesem Klimapaket geht es darum, wie die Treibhausgasreduktionsziele der EU auf die Mitgliedsstaaten aufgeteilt und wie der Sektor Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forst (LULUCF) in die künftige Klimapolitik einbezogen werden soll. Mit den beschlossenen Verordnungen erkennt die EU die Leistung der Land- und Forstwirtschaft für den Klimaschutz an. Der Einbezug der CO2-Speicherung in Böden und Wäldern in die Klimapolitik stellt einen großen Schritt nach vorne dar.



 
Die Stellungnahmen des DBV zum Klimaschutzplan 2050 stehen rechts zum Download bereit.