Alle Fakten auf einen Blick

Komplexe Zusammenhänge und Entwicklungen in der Landwirtschaft auf den Punkt bringen: Das ist der Kerngedanke unseres Faktenchecks Landwirtschaft, den wir anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2014 erstmals herausgegeben haben.


Macht moderne Landwirtschaft Böden kaputt?

Behauptet wird, dass die moderne Landwirtschaft Boden und Umwelt zerstöre.

Tatsache ist, dass die gute landwirtschaftliche Praxis die Bodenfruchtbarkeit in Deutschland sichert.

Verhindert eine Regulierung Milchmarktkrisen?

Behauptet wird, dass eine vorgegebene Regulierung von Produktionsmengen ein praktikables Instrument zur Vermeidung von Marktkrisen im Milchsektor sei.

Tatsache ist, dass die zunehmenden Schwankungen der Erzeugerpreise eine große Herausforderung für die Milcherzeuger als letztes Glied der Wertschöpfungskette Milch darstellen. Eine Steuerung der Produktionsmengen ist in zunehmend globalisierten Milchmärkten jedoch ungeeignet, um dieses Problem zu lösen.

Kuh-Fitness statt "Turbokühe"

Behauptet wird, dass in Deutschland „Turbokühe“ gezüchtet werden, die immer mehr Milch geben sollen, aber früher sterben.

Tatsache ist, dass die Züchtung auf Fitness der Kühe ausgelegt ist. Das Durchschnittsalter deutscher Milchkühe bleibt auch bei gestiegener Milchleistung stabil.

Die Grüne „Agrarwende“ - Mehr Kampagne als Reformprojekt

Faktencheck zur "Agrarwende"

„Es ist höchste Zeit für einen Politikwechsel – Die Agrarwende ist dringend notwendig“, behauptet die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen (Januar 2015).

Tatsache ist, dass die „Agrarwende“ mehr als Kampagne von Bündnis 90/Die Grünen zu verstehen ist, denn als Reformprojekt, das realistische Alternativen aufzeigt und Veränderungsprozesse in der Landwirtschaft in Gang setzen kann.

Haltung von Milchkühen

Wie geht es eigentlich unseren Milchkühen?

Behauptet wird, dass Milchkühe in Deutschland nicht tiergerecht gehalten werden und Anbindehaltung immer noch weit verbreitet ist.

Tatsache ist, dass die Haltungsbedingungen von Milchkühen immer stärker an den Bedürfnisse der Tiere ausgerichtet werden.

Auslaufen der Milchquote zum 31. März 2015

Was brachte die Milchquote uns Bauern?

Behauptet wird, dass die Milchquote die Einkommen der Milcherzeuger gesichert und den Fortbestand von Betrieben garantiert hat.

Tatsache ist, dass die Milchquote nicht zu stabilen Erzeugerpreisen führte und der Strukturwandel weiter vorangeschritten ist.

Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung

Geht es unseren Tieren gut?

Behauptet wird, dass Landwirte ihren Tieren massenhaft Antibiotika geben, was zu Resistenzen bei Menschen führt.

Tatsache ist, dass Landwirte verantwortungsbewusst mit dem Einsatz von Antibiotika umgehen und sich der Folgen bewusst sind. Für die Bildung von Antibiotika-Resistenzen muss der Einsatz bei Mensch, Nutztier aber auch Haustieren bewerten werden.

Unfallvorsorge bei Weiderindern

Wie kann ich sicher wandern?

Behauptet wird, dass sich in den Sommermonaten Unfallmeldungen von Wanderern mit freilaufenden Rindern auf Weiden und Alm gehäuft haben.

Tatsache ist, dass Weiderinder grundsätzlich friedlich sind. Sie sind Fluchttiere und greifen Menschen normalerweise nicht an.

Futtermittelversorgung

Woher kommt unser Tierfutter?

Behauptet wird, dass deutsche Landwirte ihre Tiere nur noch über Importfuttermittel ausreichend versorgen können.

Tatsache ist, deutsche Bauern erzeugen 88 Prozent des Energie- und 69 Prozent des Eiweißbedarfs ihrer Nutztiere selbst.

Tiergerechtes Futter

Wie ernähren wir eigentlich unsere Nutztiere?

Behauptet wird, das es eine „Turbomast“ gibt, womit die Nutztiere zu Höchstleistungen bei Fleisch, Milch und Eiern gebracht werden.

Tatsache ist, dass es eine „Turbomast“ nicht gibt. Vielmehr brauchen die Tiere für ihre Leistung eine individuelle und ausgewogene Ernährung.

Eiweißfuttermittel in der Tierhaltung

Importieren wir immer mehr Soja?

Behauptet wird, dass Deutschland immer mehr Soja importiert, vor allem für die Tierfütterung.

Tatsache ist, dass Getreide wegen der hohen Erträge ein wichtiger Eiweißlieferant ist. Bei Eiweißpflanzen müssen die Erträge noch steigen.

Tierwohl in der Landwirtschaft

Geht es unseren Nutztieren gut?

Behauptet wird, dass die Tiere in der modernen Nutztierhaltung immer stärker leiden.

Tatsache ist, dass es den landwirtschaftlichen Nutztieren heute besser geht als früher.

Die Tierbestände in Deutschland

Gibt es immer mehr Nutztiere in Deutschland?

Behauptet wird, dass die Tierhaltung immer weiter ausgeweitet wird.

Tatsache ist, dass die Tierhaltung in Deutschland geringer als vor 60 Jahren.

Eiweißstrategie

Welches Futter brauchen unsere Tiere?

Behauptet wird, dass es für Schweine, Geflügel und Rinder in ausreichender Menge heimische Eiweißfuttermittel gibt.

Tatsache ist, über das Grünland, über Raps und Leguminosen werden 69 Prozent des Eiweißbedarfs aus heimischer Produktion gedeckt.

Glyphosat im Ackerbau

Wozu ist eigentlich Glyphosat gut?

Behauptet wird, Getreide werde kurz vor der Ernte großflächig mit Glyphosat behandelt.

Tatsache ist, der Einsatz von Glyphosat erfolgt in erster Linie im Zuge der konservierenden Bodenbearbeitung.

Internationaler Agrarhandel

Exportieren wir zu viele Nahrungsmittel?

Behauptet wird, dass Deutschland einseitig auf Agrarexporte setzt.

Tatsache ist, dass Deutschland nach wie vor Nettoimporteur von Nahrungsmitteln ist.

Flächenverlust in der Landwirtschaft

Bedroht die Landwirtschaft Lebensräume?

Behauptet wird, dass die Lebensräume wilder Pflanzen und Tiere durch die Landwirtschaft bedroht werden.

Tatsache ist, dass der Flächenverbrauch durch Überbauung ein gravierendes Umweltproblem darstellt.

Stickstoffeinsatz in der Landwirtschaft

Kann Dünger ins Grundwasser geraten?

Behauptet wird, dass überhöhte Stickstoffeinträge Boden und Gewässer belasten.

Tatsache ist, dass Landwirte die Kulturpflanzen ernähren und schützen. Das gelingt immer besser.