© landpixel
Obst und Gemüse

Obst und Gemüse aus Deutschland

Ein Überblick

In Deutschland wird Obst und Gemüse sehr vielfältig angebaut und zum Verkauf angeboten. Fast in allen Monaten hat Obst und Gemüse aus Deutschland Saison.
 
Über 100 verschiedene Obst und Gemüsearten bereichern unseren Speisezettel und versorgen uns mit den notwendigen Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen.
 
Darüber hinaus ist natürlich Obst und Gemüse das Geschmackserlebnis. Beim Gemüse liegt das Kohlgemüse mit über 800.000 Tonnen an der Spitze, gefolgt von den Möhren mit über 500.000 Tonnen, Zwiebeln mit rund 400.000 Tonnen. Flächenmäßig liegt in Deutschland der Spargel mit rund 20.000 ha an der Spitze im Gemüsebau.
 
Zu den eigen erzeugten Obst und Gemüse kommen Einfuhren aus der EU und Drittländern in Höhe von rund drei Millionen Tonnen frisches Gemüse und rund 5 Millionen Tonnen frisches Obst hinzu. Davon machen allein Bananen, Orangen, Mandarinen und Zitronen rund 2,5 Millionen Tonnen aus. Äpfel werden rund 600.000 Tonnen eingeführt und 300.000 Tonnen Pfirsiche und Nektarinen.
 
Spitzenreiter bei der Einfuhr von frischem Gemüse sind die Tomaten mit rund 700.000 Tonnen, vor Paprika mit 300.000 Tonnen.
 
Beim Verbrauch werden in Deutschland jährlich pro Kopf rund 60 kg frisches Obst und zusätzlich rund 45 Kilogramm verarbeitetes Obst, insbesondere als Saft und in Konserven.
Beim Gemüse liegt der Verzehr je Kopf bei frischem und verarbeitetem Gemüse bei rund 90 Kilogramm je Kopf der Bevölkerung.
 
Das beliebteste Obst der Deutschen ist mit einem ProKopfVerbrauch von19,5 Kilogramm der Apfel, gefolgt von der Banane mit 14, 7kg und den Orangen mit 0,2 Kilogramm.
 
Beim Gemüse liegen die Tomaten mit 10 Kg/Kopf vor den Möhren mit 7,8 Kilogramm je Kopf vor Gurken und Zwiebeln mit jeweils rund 6,2 Kilogramm je Kopf.