Die Deutsche Bauern Korrespondenz erscheint jeden Monat.

19.03.2008

dbk 03/08

Bund und Länder sind in der Wahl des nationalen Umsetzungsmodells bei der GAP-Reform von 2003/2004 nicht zimperlich vorgegangen und haben mit dem sogenannten „Kombi-Flexi-Gleitmodell“ nicht nur mit der historischen Verteilung des Direktausgleichs gebrochen, sondern auch eine einheitlichere Verteilung dieses Entgelts für Landschaftspflege und nachhaltige Produktion in der Fläche durchgesetzt. Das betonte der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Dr. Helmut Born, in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk).

[ mehr erfahren ]

14.02.2008

dbk 02/08

„Ich bin mächtig zufrieden mit der diesjährigen Grünen Woche. Wir hatten als Land- und Forstwirtschaft und als Lebensmittelkette einen tollen Auftritt“. Diese Bilanz zur Grünen Woche zog der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, in der DBV-Mitgliedszeitschrift, der Deutschen Bauern Korrespondenz dbk. Die Grüne Woche sei spannend, wegweisend und die beste Art der Öffentlichkeitsarbeit gewesen.

[ mehr erfahren ]

29.01.2008

dbk 01/08

„Die Verbraucher wissen, dass Lebensmittel etwas wert sind, dass die Butter zu billig ist. Die Verbraucher wissen auch, je weniger sie bezahlen müssen, desto weniger bekommt der Bauer für sein Erzeugnis." Das betonte der Wirtschaftspsychologe Carl Vierboom im Interview mit der Deutschen Bauern Korrespondenz. Zudem sei dem Verbraucher klar, dass er immer bezahlen müsse. „Ist das Fleisch zu billig, bekommt er unter Umständen Gammelfleisch. Dann hat er mit fehlender Qualität oder gar mit seiner Gesundheit für das vermeintliche Schnäppchen bezahlt." Insgesamt gibt es laut Vierboom eine positive Tendenz, was die Akzeptanz höherer Lebensmittelpreise betrifft. Die Landwirtschaft könne hier mit mehr Gelassenheit agieren.

[ mehr erfahren ]


Allgemeine Geschäftsbedingungen >>
 
Datenschutzerklärung >>
 
 
Die dbk gibt es übrigens auch fürs Smartphone.