Die Deutsche Bauern Korrespondenz erscheint jeden Monat.

11.01.2010

dbk 12/09

„Die Landwirte, genauso wie alle anderen Unternehmer, benötigen in erster Linie eine langfristige Planungssicherheit, insbesondere im Hinblick auf die finanzielle Ausstattung der Gemeinsamen Agrarpolitik, und die geeigneten Rahmenbedingungen, um erfolgreich zu wirtschaften. Ich möchte daher die Benachteiligung deutscher Betriebe durch national verschärfte Umsetzung von EU-Recht ausschließen, eine dauerhafte Entlastung beim Agrardiesel schaffen und die Agrarexportförderung deutlich ausbauen.“ Das sagte die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, mit Blick auf ihre weitere Amtszeit als Ressortchefin im Aktuellen Interview der Dezemberausgabe der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk).

[ mehr erfahren ]

19.11.2009

dbk 11/09

„Mit dem Koalitionsvertrag sind zwei klare Botschaften für die Landwirtschaft verbunden: Zum einen helfen wir den Landwirten kurzfristig, die durch die Finanzkrise in eine bedrohliche Situation geraten sind. Zum anderen wollen wir grundsätzlich die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Landwirtschaft stärken.“ Dies stellte Peter Bleser, Obmann des CDU/CSU-Agrarausschusses, im Interview mit der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk) fest.

[ mehr erfahren ]

14.10.2009

dbk 10/09

„Wir stehen im Vergleich zu unseren wichtigsten Konkurrenten innerhalb der EU, also Spanien, den Niederlanden und Dänemark, gut da, auch gegenüber Nordamerika und Brasilien. Wir haben Marktanteile hinzugewonnen und nicht nur den regionalen Markt bedient, sondern vor allem auf den europäischen und internationalen Märkten spürbar hinzugewonnen“. Dies betonte Franz-Josef Möllers, der Vorsitzende des Fachausschuss für Veredlung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) in der Deutschen Bauern Korrespondenz dbk.

[ mehr erfahren ]


Allgemeine Geschäftsbedingungen >>
 
Datenschutzerklärung >>
 
 
Die dbk gibt es übrigens auch fürs Smartphone.