Die Deutsche Bauern Korrespondenz erscheint jeden Monat.

14.10.2009

dbk 10/09

„Wir stehen im Vergleich zu unseren wichtigsten Konkurrenten innerhalb der EU, also Spanien, den Niederlanden und Dänemark, gut da, auch gegenüber Nordamerika und Brasilien. Wir haben Marktanteile hinzugewonnen und nicht nur den regionalen Markt bedient, sondern vor allem auf den europäischen und internationalen Märkten spürbar hinzugewonnen“. Dies betonte Franz-Josef Möllers, der Vorsitzende des Fachausschuss für Veredlung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) in der Deutschen Bauern Korrespondenz dbk.

[ mehr erfahren ]

22.09.2009

dbk 09/09

„Eine neue Dimension hat das Thema Risikomanagement durch die stark schwankenden Preise für Betriebsmittel und Erzeugnisse erhalten. Im Ein- und Verkauf kommt es viel stärker als früher auf das richtige Timing an.“ Das sagte Dr. Uwe Steffin, Gründer und Geschäftsführer von agriskom, einem Büro für Marktanalysen und Risikomanagement, im Aktuellen Interview mit der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk), die sich in der September-Ausgabe im Schwerpunkt mit der Ernte 2009 beschäftigte.

[ mehr erfahren ]

07.08.2009

dbk 08/09

Wenn es überhaupt eine „fruchtbare“ Konsequenz aus der Finanz- und Wirtschaftskrise gebe, dann, dass wieder über Werte gesprochen werde. Dies schrieb Gerd Sonnleitner, der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), in der August-Ausgabe der Deutschen Bauern Korrespondenz (dbk), der DBV-Mitgliedszeitschrift. Seiner Ansicht nach kann man in den laufenden Debatten sehr viel von den Bauern lernen. „Wer sieht, wie Mäster und Ferkelerzeuger am Boden des Schweinzyklus nicht die Nerven verlieren, wie Ackerbauern auf den letzten Kilogramm-Ertrag verzichten, um den Boden zu schonen oder wie Milchbauern derzeit

[ mehr erfahren ]


Allgemeine Geschäftsbedingungen >>
 
Datenschutzerklärung >>
 
 
Die dbk gibt es übrigens auch fürs Smartphone.